Chiro-Yoga Center

Drakestr 42 , 12205, Lichterfelde West 

Berlin

 

TELEFON +49 30 832 286 94 |

MOBIL +49 157 31681740

noga@chiro-yoga.org

Impressum

© 2015 Chiro-Yoga - Center for Kundalini and Health | Impressum

  • Grey Google+ Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Facebook Icon

Über die Chakrenausrichtung

 

 “Chakrenausrichtung” ist ein individueller Prozess, in dem Shai Erkenntnisse aus dem traditionellen Yoga auf die Chakren und den Kundalinifluss anwendet, um den Körper-Geist zu einem ganzheitlicheren und harmonischeren Zustand zu führen. Das System in einen solch gesunden Fluss zu bringen, kann tiefgehende körperliche, emotionale, geistige und spirituelle Verbesserungen mit sich bringen; dies ist der Grund, warum unterschiedlichste Arten von Menschen diesen Prozess aus verschiedenen Gründen als unterstützend empfinden.

 

Das Grundprinzip ist einfach: wenn alle sieben Chakren ausgeglichen sind, erreicht jedes seine bestmögliche Funktionalität und sie bilden gleichzeitig einen vereinigten Fluss von Lebenskraft und spiritueller Energie, der das gesamte Wesen nährt und stärkt.

 

In diesem Prozess spürt Shai die Hauptblockaden in den Chakren und im Kundalinifluss auf und hilft dann, sie zu entfernen, mittels: 

eines kognitiven Prozesses, Empfehlungen zum Lebensstil, Energiearbeit, Der Prozessablauf

Chakrenausrichtung mit Shai Tubali

 

Den Hintergrund für diese einzigartige Behandlungsform bildet Shais eigener Prozess der spirituellen Reise. In den Jahren 2001 bis 2003 erfuhr Shais spiritueller Erwachensprozess etliche Komplikationen. Während sich der innere Zustand rasant mit immenser Schönheit entwickelt hatte, waren andere unerwünschte Symptome aufgetreten. Fachlich ausgedrückt litt Shai an einer schweren “Kundalini-Krise”. Dann kam der spirituelle Lehrer Gabriel Cousens – ausgebildet in der Siddha Yoga Tradition und zugleich ein hochqualifizierter Mediziner, der in der Lage war, die Krise zu erkennen und sie mittels Energietransmission, pflanzlichen Mitteln und Anpassungen im Lebensstil innerhalb eines halben Jahres auszugleichen.

 

“Diese intensive Lebenserfahrung sowohl der Krise als auch ihrer tiefgehenden Überwindung führten mich zu einem langjährigen Studium der feinstofflichen Anatomie. Heute bin ich der starken Überzeugung, dass

 

die Kenntnis der feinstofflichen Anatomie den eigenen Weg in Richtung spiritueller Erleuchtung verändern und spirituelle Selbstbeherrschung fördern kann

die immense Bedeutung von Einklang in unseren Chakren und unserem Kundalinifluss idealerweise zu allgemeinem Interesse des Menschen werden sollte. Die gesunde Funktion des feinstofflichen Systems bestimmt auf unglaubliche Weise den Gesamteindruck von Wohlsein auf allen Ebenen.”

Der Prozess besteht aus sieben Schritten:

 

ein kurzes Gespräch (10 Minuten) – um den aktuellen körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituellen Zustand der Person zu eruieren

Chakrenanalyse (10 Minuten) – In diesem Schritt nutzt Shai sein eigenes Chakrensystem und den eigenen Kundalinifluss, um die Hauptblockaden in den Chakren der Person zu spiegeln, sowie die Hauptschwierigkeiten und die nächsten Schritte der Person, die sich aus dieser Reflektion ergeben. Auf eine Art wird er zum Erstellen der Analyse “eins” mit dem feinstofflichen Körper der Person

Empfehlungen für den Alltag (10 Minuten) – Einschließlich Mantren, körperlichen und spirituellen Übungen u.a., als Unterstützung für die Nachhaltigkeit  des Ausgleichungsprozesses

Geführte White Light Ausdehnung (10 Minuten) – Verwenden der Ausdehnung, um Blockaden in den Hauptchakren zu lösen und den feinstofflichen Körper zu aktivieren

Energieübertragung (20 Minuten) – Dafür wendet Shai das traditionelle Prinzip der Energieübertragung an, das den Chakren zu optimaler Funktion verhilft und spirituelle Beschleunigung erzielt. Jede seiner Bewegungen basiert auf dem durch seine eigene direkte und fortwährende Erfahrung verifizierten traditionellen Wissen, wobei die Bewegungen gleichzeitig auch äußerst intuitiv sind – das Resultat aus Shais Einheit mit dem feinstofflichen Körper der Person. Er nutzt Energieübertragung jedoch weniger mit der Absicht, kraftvolle und kurzlebige spirituelle Erwachenserlebnisse zu erzeugen, als vielmehr den stabilen Aufbau des inneren Kerns und dessen Langlebigkeit zu erreichen. Er weiß, wann es an der Zeit ist, aufzuhören – erst, wenn er in seinem Chakrensystem und Kundalinifluss eine völlig harmonische und vereinigte Bewegung der Lebenskraft fühlt.

Meditation (15 Minuten) – Shai lässt die Person für eine Weile für sich im Raum, um in Stille zu meditieren und auszuruhen und die Energietransmission im Körper und Geist setzen zu lassen.

Integration und Abschlussgespräch (5 Minuten)

Langzeitprozess

 

Für klare Ergebnisse wird dringend eine Teilnahme an mindestens drei Sitzungen empfohlen. Der feinstoffliche Körper muss zunächst ausreichend erwachen, um die Transmission aufzunehmen zu können. Darüber hinaus trägt die aus den Sitzungen resultierende Umstellung des Lebensstils ebenfalls große Bedeutung.

 

Für anhaltende Ergebnisse werden 10-12 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen empfohlen.